Staatlich geprüfter Betriebswirt Marketing/Absatzwirtschaft

Staatlich geprüfter Betriebswirt Marketing/Absatzwirtschaft

Die Weiterbildung zum Staatlich geprüften Betriebswirt in Marketing und Absatzwirtschaft bietet für Kaufleute aus dem Bereich Marketing eine optimale Chance, mehr Verantwortung in einem Unternehmen zu übernehmen. Informieren Sie sich hier über verschiedene Anbieter, die Kosten und die Karriereperspektiven.

Was ist ein Staatlich geprüfter Betriebswirt Marketing/Absatzwirtschaft?

Als Marketing Betriebswirt sorgen Sie dafür, dass Produkte oder Dienstleitungen auf dem nationalen und internationalen Markt erfolgreich sind. Mithilfe Ihrer kaufmännischen Kenntnisse und Ihrer analytischen Denkweise durchleuchten Sie das Konsumentenverhalten und erarbeiten anhand der Ergebnisse individuelle Marketingkonzepte, um den Umsatz und Gewinn langfristig zu steigern. Da das Marketing in Unternehmen eine immer größere Rolle spielt, finden Staatlich geprüfte Betriebswirte mit dem Schwerpunkt Marketing in nahezu allen Wirtschaftszweigen einen Arbeitsplatz – insbesondere im Bereich Handel, Werbung oder Online-Marketing.

Die Weiterbildung zum Staatlich geprüften Betriebswirt ist ein bundesweit anerkannter Abschluss. Er gehört zu den höchsten nicht-akademischen Abschlüssen im Bereich der Betriebswirtschaftslehre und berechtigt zu einem Hochschulstudium.

Anbieter & Lehrgänge zum Staatlich geprüften Betriebswirt Marketing/Absatzwirtschaft

Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen?

Wenn Sie eine Weiterbildung zum Staatlich geprüften Betriebswirt in Marketing und Absatzwirtschaft absolvieren möchten, sollten Sie zum Zeitpunkt Ihres Einstiegs einen Realschulschulabschluss, eine abgeschlossene Ausbildung in einem kaufmännischen Beruf sowie einen Berufsschulabschluss vorweisen können. Bis zur Prüfungsanmeldung ist es wichtig, dass Sie darüber hinaus über mindestens ein Jahr Berufserfahrung verfügen und die Seminare des jeweiligen Anbieters besucht haben. Mit einer Berufspraxis von mehreren Jahren haben Sie auch ohne Ausbildung die Möglichkeit, am Lehrgang teilzunehmen.

Streben Sie eine Weiterbildung zum Betriebswirt Marketing an, sollten Sie großes Interesse für die Mathematik und den Finanzbereich mitbringen. Denn für alle Projekte, die Sie umsetzen möchten, stehen Ihnen bestimmte Budgets zur Verfügung. Da Ihre Hauptaufgabe darin besteht, Marketingstrategien zu entwickeln, sind vor allem eine analytische Denkweise und Kreativität von Vorteil. Um die möglichen Interessenten für Ihre Produkte oder Dienstleistungen zu begeistern, haben Sie idealerweise ein Gespür für Trends und sind immer up to date. Verfügen Sie darüber hinaus über ein gewisses Organisationstalent, führen Sie Ihre Kampagnen und damit ihr Unternehmen stetig zum Erfolg.

Inhalte & Abschluss

Die Weiterbildung zum Betriebswirt Marketing baut auf Ihren Kenntnissen als Kaufmann auf. Sie erwerben zunächst Grundlagenwissen in den Bereichen Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre, Rechnungswesen und Controlling sowie Projektmanagement. In die Themengebiete Marketing und Absatzwirtschaft erhalten Sie eine intensivere Einarbeitung. Hier erwarten Sie unter anderem Kurse wie:

  • Marketingmanagement
  • Strategisches und operatives Marketing
  • Marktforschung
  • Kommunikationspolitik
  • Internationales Marketing

Die Institute vermitteln Ihnen nicht nur theoretisches Wissen, sondern geben Ihnen durch fächerübergreifende Fallstudien die Möglichkeit, Ihre bereits erworbenen Fähigkeiten praktisch anzuwenden.

Je nach persönlicher Situation können Sie Ihren Abschluss zum Betriebswirt Marketing in einem Präsenz- oder Fernlehrgang erwerben. Nach absolviertem Lehrgang steht die mehrstufige staatliche Prüfung an. Diese besteht aus drei Abschlussarbeiten sowie einer Projektarbeit. In diese können Sie sowohl Ihre berufliche Erfahrung als auch das erlernte Wissen der Weiterbildung einfließen lassen. Haben Sie die staatliche Prüfung erfolgreich gemeistert, sind Sie Staatlich geprüfter Betriebswirt in Marketing und Absatzwirtschaft.

Dauer & Kosten

Je nachdem für welches Weiterbildungsmodell Sie sich entscheiden, nimmt Ihre Weiterbildung in der Regel zwischen 4 und 6 Semestern in Anspruch. Während Sie für einen Fernlehrgang sowie eine Weiterbildung in Teilzeit rund 6 Semester benötigen, halten Sie Ihren Abschluss bei einem Präsenzlehrgang in Vollzeit schon nach etwa 4 Semestern in den Händen. Einige Anbieter gewähren Ihnen bei Bedarf eine kostenfreie Verlängerung Ihrer Weiterbildung.

Die Fern- und Präsenzlehrgänge liegen in der Regel kostentechnisch zwischen 1.700 € und 5.500 €. Vereinzelt finden Sie auch Kurse, die sich in einem deutlich höheren Preissegment befinden. Der Vorteil ist, dass Sie die Gebühren bequem in monatlichen Raten an Ihr Bildungsinstitut zahlen können. Beachten Sie bitte, dass möglicherweise zusätzliche Aufwendungen für Arbeitsmaterialien, benötigte Unterkünfte während der Präsenzphasen und Verpflegung anfallen.

Wissenswertes zum Betriebswirt Marketing

Neben den regulären Weiterbildungen haben einige Anbieter besondere Fortbildungsangebote zum Betriebswirt Marketing im Programm. An Berufskollegs haben Sie teilweise die Möglichkeit, in 6 Semestern eine kostenfreie Weiterbildung parallel zur Berufsausbildung zu absolvieren. In einer erweiterten Form erlangen Sie im Laufe von 8 Semestern zusätzlich zu Ihrem staatlichen Betriebswirts- einen akademischen Bachelor Abschluss. Die Voraussetzung dafür ist, dass Sie an einer kooperativen Fachhochschule eingeschrieben sind und eine Berufsausbildung sowie die Fachhochschulreife besitzen. Bei dieser Variante fallen allerdings Gebühren an.

Gehalt & Karriere

Das Einstiegsgehalt eines Marketing Betriebswirtes beträgt etwa 2.300 € bis 3.100 € brutto im Monat. Dabei sollten Sie beachten, dass Ihr Einkommen je nach Qualifikation, Aufgaben- und Verantwortungsbereich, Region und Unternehmensgröße variiert. Sie haben beispielsweise die Möglichkeit, als Produktmanager in ein Unternehmen einzusteigen. In dieser Funktion kümmern Sie sich vordergründig um die Ausarbeitung von Produktideen. Hier können Sie mit ungefähr 3.100 € bis 4.500 € brutto monatlich rechnen. Mit steigender Berufserfahrung und in einer Führungsposition erhalten Sie am Ende des Monats circa 4.600 € bis 6.250 € brutto.

Entscheiden Sie sich für eine Karriere im Bereich Public Relations und möchten als PR-Manager oder Marketing-Assistent tätig sein, verdienen Sie rund 2.500 € bis 3.000 € brutto monatlich. Steigen Sie mit der Zeit zum Marketingleiter auf, sind Sie verantwortlich für die gesamte Abteilung sowie die Umsetzung und Entwicklung neuer Kampagnen. Dies spiegelt sich mit circa 6.400 € brutto pro Monat auch im Gehalt wider. Im Online-Marketing liegt Ihr Einkommen monatlich zwischen 2.300 € und 3.300 € brutto.

Als ausgebildeter Marketing Betriebswirt eröffnen sich Ihnen vielfältige Möglichkeiten der beruflichen Ausrichtung. Das bezieht sich nicht nur auf die Abteilung innerhalb eines Unternehmens, sondern auch auf die Branche. Dabei haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Handel
  • Werbung
  • Public Relations (Öffentlichkeitsarbeit)
  • Industrie
  • Online-Marketing
  • Marktforschung
  • Telekommunikation

Ob im Handel, in der Werbung oder in der Industrie – im Marketing zählt die richtige Strategie, um Produkte oder Dienstleistungen zielgruppengerecht zu vermarkten und somit den gewünschten Erfolg zu erzielen. Als Marketing Betriebswirt besteht Ihr Arbeitsalltag hauptsächlich aus der Planung, Organisation und Koordination von Kampagnen, die Sie sowohl on- als auch offline umsetzen können. Das Ziel ist es, sich von der Konkurrenz abzuheben. Auf diese Weise steigern Sie den Umsatz und Gewinn Ihres Unternehmens.

Mit Ihrem Abschluss als Staatlich geprüfter Betriebswirt in Marketing und Absatzwirtschaft eröffnen sich Ihnen als gelernter Kaufmann optimale Karrierechancen in zahlreichen Branchen. Neben dem Schwerpunkt des Marketings haben Sie auch die Möglichkeit, sich innerhalb Ihrer Weiterbildung auf die Bereiche Finanzwirtschaft, Logistik, Personalwirtschaft oder Touristik zu spezialisieren. Anschließend steht Ihnen zudem der Weg zu einem akademischen Studium oder Fernstudium offen.