BWL - Tourismus und Hotelmanagement

BWL - Tourismus und Hotelmanagement

Die Tourismus- und Hotelbranche entwickelt sich weiterhin prächtig. Möchten Sie in dieser Wachstumsbranche Fuß fassen, können Sie mit einem BWL Tourismus und Hotelmanagement Studium die hierfür notwendigen Kenntnisse erwerben. Wir zeigen Ihnen, was Sie erwartet.

Was macht ein Tourismus- und Hotelmanager?

Nach Ihrem BWL Tourismus und Hotellerie Studium übernehmen Sie Marketing- und Managementaufgaben in diesen beiden Wirtschaftsbereichen. Die Tourismusbranche in Deutschland boomt weiter – und Sie stellen mit Ihrer Expertise einen gefragten Spezialisten dar. Als Tourismusmanager bewerben Sie beispielsweise ganze Ferienregionen. So preisen Sie in den Tiroler Alpen im Winter die Skigebiete an und entwickeln Vermarktungsmöglichkeiten für die Sommermonate. Anhand von Markt- und Zielgruppenanalysen kreieren Sie passgenaue Portfolios für Freizeitanlagen oder beraten Kunden in einem Reisebüro bei ihrer Suche nach dem nächsten Traumurlaub. Auch eine Anstellung in der Hotellerie ist möglich, etwa im Marketing oder dem Eventmanagement.

Da die Hotel- und Tourismusbranchen eng miteinander verzahnt sind, können Sie je nach Studiengang auch den Beruf des Hotelmanagers anstreben. Hier sind Sie als Ansprechpartner für die Gäste das Aushängeschild Ihres Hotels. Neben der Gastbetreuung kümmern Sie sich um eine möglichst hohe Auslastung der Zimmer und leiten Ihre Servicemitarbeiter an. Veranstaltungen vor Ort zu organisieren und die Kostenstruktur des Hotels im Auge zu behalten, fällt ebenfalls in Ihren Aufgabenbereich. Als Hotelmanager sind Sie jedoch nicht darauf festgelegt, in Hotels zu arbeiten. Auch Reiseveranstalter oder Bewertungsportale profitieren von Ihrer Expertise.

Hochschulen & Studiengänge

Beliebte Anbieter des Studienganges BWL Tourismus und Hotelmanagement:

Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen?

Um ein BWL Tourismus Studium aufnehmen zu können, setzen die meisten Hochschulen die Allgemeine Hochschulreife voraus. Auch die Fachhochschulreife oder die Fachgebundene Hochschulreife reicht je nach Institut aus, um sich einzuschreiben. Einige Bildungsanbieter lassen Sie auch mit dem Staatlich geprüften Hotelbetriebswirt sowie erster Berufserfahrung zum Studiengang zu.

Möchten Sie ein Master Studium im Bereich Tourismus und Hotellerie beginnen, benötigen Sie einen Bachelor Abschluss in Hotel- und Tourismusmanagement oder einem ähnlichen Studiengang. Die meisten Hochschulen erheben keinen bestimmten Numerus clausus, Ihre Abiturnote spielt also keine entscheidende Rolle im Zulassungsverfahren. Stattdessen durchlaufen Sie verschiedene Auswahlstufen, indem Sie zunächst ein Motivationsschreiben für den Studiengang anfertigen und es im nächsten Schritt zu einem Auswahltest oder einem persönlichen Gespräch kommt. Zudem verlangen einige Institute mindestens ein branchenspezifisches Praktikum oder mehrere Jahre Praxiserfahrung.

Für Ihr Studium zum Tourismus- und Hotelmanager sollten Sie neben einem grundlegenden Interesse an Wirtschaft Einfühlungsvermögen und Spaß am Umgang mit Menschen mitbringen. Schließlich arbeiten Sie dort, wo andere ihren Urlaub verbringen und ihre Freizeit genießen möchten. Ebenfalls zu Ihren Aufgaben gehört es, sich um das Wohl der Gäste zu kümmern und etwaige Beschwerden entgegenzunehmen. Hierfür benötigen Sie diplomatisches Geschick sowie ein hohes Maß an Geduld. Die Bereiche Tourismus und Hotellerie sind international ausgerichtete Branchen. Sie benötigen daher gute Englischkenntnisse, um den Studieninhalten zu folgen und anschließend im Beruf Fuß zu fassen. Eine weitere Fremdsprache ist von Vorteil.

Inhalte & Abschluss

Zu Beginn Ihres Studiums der BWL in Tourismus und Hotellerie vermittelt Ihnen Ihr Institut wirtschaftswissenschaftliche Grundkenntnisse, die die Basis zur Lösung betriebswirtschaftlicher Probleme darstellt. So erhalten Sie neben Einblicken in die Volkswirtschaft und Betriebswirtschaft auch Kenntnisse im Controlling oder dem Rechnungswesen.

Folgende Studieninhalte erwarten Sie in den Grundlagenmodulen:

  • Allgemeine Betriebswirtschaftslehre (BWL)
  • Grundlagen der Volkswirtschaftslehre (VWL)
  • Wirtschaftsmathematik
  • Statistik
  • Grundlagen des Marketings
  • Buchführung und Finanzierung

Je nach Schwerpunkt des Studienganges transferieren Sie das erlangte Wissen danach auf die Bereiche der Tourismuswirtschaft sowie der Hotellerie. Hier steht neben dem Personalmanagement in der Hotellerie beispielsweise auch die Marktforschung im Tourismussektor auf dem Lehrplan.

Diese Module erwarten Sie in den Spezialisierungen:

  • Food and Beverages
  • E-Tourismus
  • Event-, Messe- und Kongressmanagement
  • Destinationsmanagement

In Ihrem Master Studium bilden Sie sich unter anderem in der Unternehmensführung, dem internationalen Tourismus und dem Mobilitätsmanagement weiter. Sowohl den Bachelor als auch den Master Studiengang können Sie als Präsenz- und Fernstudium absolvieren.

Häufig gehören auch ein Auslandssemester oder ein Auslandspraktikum zum Studium dazu. Hier sammeln Sie erste praktische Erfahrungen in einem internationalen Unternehmen und lernen nebenbei eine andere Kultur kennenlernen.

Am Ende des Studiums schreiben Sie eine Bachelor- oder Masterarbeit zu einer wissenschaftlichen Fragestellung im jeweiligen Fachbereich. Bestehen Sie diese letzte Wissensüberprüfung, verleiht Ihnen Ihre Hochschule oder Fernhochschule den akademischen Grad des Bachelor of Arts (B.A.) beziehungsweise des Master of Arts (M.A.).

Dauer & Kosten

Je nachdem ob Sie sich für ein Präsenz- oder ein Fernstudium in BWL Tourismus und Hotelmanagement entscheiden, studieren Sie unterschiedlich lang. Ein Bachelor Studiengang in Vollzeit dauert 6 Semester. Fernstudiengänge sind meist berufsbegleitend ausgelegt, wodurch Sie mit einer Dauer von 6 bis 8 Semestern für ein Bachelor Studium rechnen sollten. Im Master Studium beträgt die Studiendauer sowohl in Vollzeit als auch in Teilzeit 4 Semester.

Möchten Sie an einer staatlichen Universität oder Fachhochschule studieren, fallen oft keine Studiengebühren an. Sie zahlen hier lediglich pro Semester eine kleine Bearbeitungsgebühr in Form eines Semesterbeitrages. Dies kann zu einem sehr günstigen Studienabschluss ab 650 € führen. An privaten Hochschulen gestaltet sich das Studium deutlich preisintensiver.

Gehalt & Karriere

Mit einem Studium der BWL in Tourismus und Hotellerie stehen Ihnen vielfältige Berufsmöglichkeiten in zwei abwechslungsreichen Branchen zur Verfügung. Je nachdem ob Sie beruflich selbst gerne verreisen, Kunden bei der Reise unterstützen möchten oder sich eher an den Urlaubsorten selbst um die Gäste kümmern, warten folgende Berufsmöglichkeiten auf Sie:

  • Produktmanager bei einem Reiseanbieter
  • Destination Manager
  • Reisebüroleiter
  • Hotelmanager
  • Marketing Manager einer Fluggesellschaft
  • Personalleiter in einem Hotel

Ebenso vielfältig präsentieren sich Ihre Arbeitgeber. Bei folgenden Unternehmen finden Sie eine Anstellung:

  • Reiseveranstalter
  • Hotels und Ressorts
  • Eventagenturen
  • Fluggesellschaften
  • Reedereien

Für viele Menschen stellt ein Beruf in der Hotellerie oder Tourismuswirtschaft den Traumjob schlechthin dar. Dabei ist dieser vergleichsweise weniger gut bezahlt. Hotel- und Tourismusmanager arbeiten oft über die 40-Stunden-Grenze hinaus. Auch die Wochenend- und Schichtarbeit gehört zum Tagesgeschäft. Zum Einstieg winken Gehälter zwischen 2.300 € und 2.750 € brutto pro Monat. Mit viel Ehrgeiz und harter Arbeit können Sie Ihren Verdienst im mittleren und höheren Management auf 3.000 € bis 4.000 € brutto monatlich steigern.

Als Ausgleich locken gerade in der Tourismuswirtschaft zahlreiche Annehmlichkeiten wie vielfältige Reisemöglichkeiten, vergünstigte Urlaubsbuchungen, die Übernahme von Verpflegung und Unterkunft oder Provisionen. Diese Vorteile machen Unternehmen dieser Branche gerade für Reiselustige und Kulturinteressierte zu einem gefragten Arbeitgeber.

PositionEinstiegsgehaltMit Berufserfahrung
Tourismusmanager2.000 €3.000 €
Produktmanager Touristik2.700 €4.500 €
Hotelassistent2.200 €2.800 €
Hotelmanager3.000 €4.500 €

Die Deutschen verreisen weiterhin gerne. Für Sie verbessern sich dadurch die Chancen auf einen Job in Tourismus und Hotellerie – egal ob Sie selbst gerne ferne Länder besuchen oder dafür sorgen möchten, dass Ihre Gäste einen unvergesslichen Urlaub erleben. Ihr Studium der BWL in Hotel- und Tourismusmanagement hilft Ihnen, den Grundstein für eine erfolgreiche Karriere in diesen beiden Branchen zu legen.